Der fliegende Teppich*

*eine spontane Kulturkampagne um Menschen zu vernetzen, die akuten Bedarf an einer Mischnutzung der Kramerhalle in Überlingen haben!



Wir möchten euch herzlich einladen Teil des fliegenden Teppichs zu werden.

Vom 12.Juli bis 27.September jeden Dienstagabend ab 20 Uhr. 
Alle Infos zu Ort und Akteur*in des Abends erhaltet ihr ab sofort hier und auf Instagram unter ueberlinger.kulturschutzgebiet

Fotos ; 11; 12: Ilja Mess // 5-9: Katarzyna Guzowska

Carpet Diem!

Vergangene Veranstaltungen: 27. September // 20:00 GRANDE FINALE Galerie CE8 Jakob-Kessenring-Straße 30 // Überlingen 20. September // 20:00  Saal des evgl. Gemeindezentrums Grabenstraße 2 //Überlingen Diana Lukas // Malerei  Lukas Müller // Malerei  Opernchor der Kleinen Oper am See e.V. & Solist*innen // Leitung: Isabell Marquardt  ​ 13. September // 19:00  // Philia Coffea Dorfländerweg 30 // Heiligenberg ​Elena Zipser  // Performance Joanna Klakla  //  Mixed Media Collagen Steffen Sehring & Christoph Geyler  // Sensorium 06. September // 20:00 Yoga Shala // Nußdorfer Straße 38f Emilie Pierre // Körperkultur Saskia Hoppe // Schauspiel Traumasensibles Coaching  30. August  //  20:00 Tennisclub 1902 e. V. // Strandweg 18 // Überlingen Gloria Bee // Tanz Andi Haslacher & Künstliche Intelligenz // Musik 23. August // 20:00 // Präparatelabor // Hofgut RengoldshausenRengoldshauser Str. 31 // Überlingen Felix Bockemühl // Skulpturen // www.felixbockemuehl.com Thomas Zimmermann // Freie Improvisation // Shakuhachi    www.thomaszimmermann.org ​ 16.August // Weltacker // Andelshofen // ueberlinger-weltacker.de 16:00 // Nicole Huiskamp Theaterkünstlerin inSprache / Bewegung /Jugendtheater Im Gespräch bei Kaffee/Kuchen // 1h 20.00 // Onur Kirmaz // Musiker // Percussion Künstler // Multiinstrumentalist 9.August //  20:00 //Atelier im Blauen HausHeiligenbreite 52 // Überlingen Ilja Mess // Fotografie Teppiolympics //Die erste Carpetition mit Teppichflugwettbewerb! ​ 2.August // 20:00 // Askaniaweg 8 // Überlingen Ingo Claude // Musik Fahrradmanufaktur Bernds // Werkstattvorstellung ​ 26.Juli // 16:00 // Musiksaal, Waldorfschule Rengoldshauser Str. 20 //  Überlingen Jugendtanz / Werkschau //Judith Forbrich 26.Juli //  20:00 // Surfschule, Ostbad Strandweg 32 // Überlingen Kulinarik & Tanz aus Kolumbien// Natalia Mosquera Giraldo 19.Juli // 20.00 // Vereinssitz // Mozartstraße 23 // Überlingen Handwerk / Bildhauerei // Max Balser Jugendtheater / Performance / Tanz  // Elinor Bender Szenografie / Design // Marie Puls 12.07 // 20:00 // Galerie CE8 // Jakob-Kesselring-Straße 30 // Überlingen Werkgespräch // Michael Roggon  Interaktion // Anna-Lena Weidemann

Komm ins Team!

Wenn Du dich für einen offenen Kulturort in Überlingen engagieren möchtest, bist Du herzlich eingeladen im Überlinger Kulturschutzgebiet e.V. aktiv zu werden. Als aktives Mitglied bist du bei der Gestaltung und Entwicklung der Aktivitäten unseres Teams dabei. Als Fördermitglied unterstützt Du das Gelingen unseres ehrenamtlichen  Engagements mit Geld- und Sachzuwendungen.

Jour fixe

Jour Fix No. 3 Fliegender Teppich Unsere Diskussionsrunde für Kulturinitiativen, Verwaltung und Politik 02.06.22 um 20 Uhr in der Kunsthalle Kleinschönach Diesmal wollen wir unsere Vision für eine Kulturkampagne in den Sommermonaten 2022 zur Vernetzung zukünftiger Akteure des Kulturschutzgebiets vorstellen. So können wir sichtbar machen, welche Menschen und Berufe Bedarf an Kulturschutz in Überlingen haben und gemeinsame Sache mit allen Interessierten machen. Partizipative Prozesse tragen zum Erfolg eines Projektes maßgeblich bei und stärken Zusammenhalt, Identifikation und Akzeptanz in der Öffentlichkeit.

Jour fixe Nr. 2 Mut bringt Prozesse ins Rollen Unsere Diskussionsrunde für Kulturinitiativen, Verwaltung und Politik 10.05.22 um 19 Uhr in der Kramerhalle Gemeinsam mit allen Anwesenden möchten wir anhand der Publikation ÜberMorgen fruchtbare Prozesse und wirksame Strategien für zukunftsweisende Kulturentwicklung in Überlingen in den Fokus nehmen.

Kultur, Wohnen und Gewerbe - wie kann das gelingen Teilnahme an Impulsvortrag und Diskussion Dr. Bastian Lange mit Politik, Verwaltung und Unternehmern aus Überlingen 10.05.22 in der Kramerhalle Dr. Bastian Lange stellt Beispiele vor, wie an vergleichbaren Arealen mit Kulturnutzungen tragfähige und inspirierende Standorte gewachsen sind. Ebenso beobachtet Er, was aktuell und zukünftig nachgefragt wird. er gibt erste Hinweise, was zukünftig auf dem Kramerareal an Funktionsmischungen gebraucht wird.

Jour fixe Nr.1 Kulturschutz Unsere Diskussionsrunde für Kulturinitiativen, Verwaltung und Politik 01.04.22 um 10:00 Uhr in der Kramerhalle Wir wollen zusammen den Begriff Kulturschutz aufladen; Welche regionalen Kulturaspekte schätzen Sie, welche wollen Sie erhalten und welche wünschen Sie Sich in unserer Lebensumgebung anzusiedeln? Es ist uns wichtig gemeinsam zu sichten, welche bisher ungesehenen Potenziale und Alleinstellungsmerkmale in Überlingen in Zukunft wirksam gemacht werden können.

Zukunftsforum ländliche Entwicklung Teilnahme an der Veranstaltung für Kommunen, Vereine und initiativen vom Bundesministerium Ernährung und Landwirtschaft 26. - 27.01.22 Videokonferenz Unter dem Motto "Starkes Ehrenamt – für ein gutes Leben auf dem Land!" hat Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir am 26. Januar den Startschuss für das 15. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung gegeben. Zwei Tage lang wurden im größten nationale Forum für Fragen ländlicher Entwicklung Impulse geben, wie aktuelle Herausforderungen für bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt auf dem Land bewältigt werden können. Während der letzten Monate haben wir Gemeinderäte und mehrere Funktionsträger in Überlingen über unser Vorhaben informiert. Wir erhielten durchweg positive und sogar begeisterte Resonanz für unsere Vision. Der dringende Bedarf und die vielfältigen (auch wirtschaftlichen) Gewinne durch unser Vorhaben für das mögliche Zukunftsquartier  Kramerareal, für Überlingen und die Region wurden von diesen Mandatsträgern offenkundig erkannt und hervorgehoben.

Planungsstand

Gemeinderat und Stadtplanungsamt sprechen momentan über die Zukunft der zentralen Werkhalle.  Es geht um die Frage, ob die Halle mit Gründerzeitcharme schon bald  gemeinsam mit den übrigen Bauten dem Wohnungsbau weichen muss, oder ob sie als gemeinwohlorientiertes Zentrum langfristig die Lebensqualität in dem geplanten Wohngebiet sichern soll.

Während der letzten Monate haben wir Gemeinderäte und mehrere Funktionsträger in Überlingen über unser Vorhaben informiert. Wir erhielten durchweg positive und sogar begeisterte Resonanz für unsere Vision. Der dringende Bedarf und die vielfältigen (auch wirtschaftlichen) Gewinne durch unser Vorhaben für das mögliche Zukunftsquartier  Kramerareal, für Überlingen und die Region wurden von diesen Mandatsträgern offenkundig erkannt und hervorgehoben.